3 Tipps zum Kartenlegen lernen

Hallo und herzlich willkommen zu diesem Artikel von der Kartenlegen Meisterschule. Wir haben uns darauf spezialisiert, professionelle Kartenleger und Kartenlegerinnen auszubilden. Egal ob für den Gebrauch im Freundeskreis oder beruflich, wir sind der richtige Ansprechpartner. Mit unseren Büchern, Video Kursen und einer tollen Community schaffen wir es, deine inneren Kräfte zu mobilisieren, damit auch du bald erfolgreich Menschen helfen kannst.


Mythos-Du brauchst die Gabe zum Kartenlegen

Bevor wir zu den 3 besten Tipps kommen, möchte ich einen Mythos aufklären:

Vergiss bitte folgenden Satz: Zum Kartenlegen brauch man eine besondere Gabe, die ich nicht besitze.

Absolut JEDER besitzt diese Gabe. Das ist auch ganz einfach zu erklären. Wie du weißt, ist jeder Mensch vom Körperbau gleich aufgebaut. Die einen können gut tanzen, die anderen gut denke, doch alles ist erlernbar! Es ist wie ein Muskel im Unterbewusstsein, den du noch nie richtig benutzt hast. Nun stell dir bitte einmal vor, du findest deinen Hellseher-Muskel und trainierst ihn mit gezielten Übungen, dann wirst du ihn nach schon kurzer Zeit fühlen, in Form von Muskelkater. In diesem Fall könnten es dann leichte Kopfschmerzen sein. Falls du also bisher dachtest, du könntest das Kartenlegen nicht erlernen, bist du nun schlauer. Das einzige was du benötigst, sind die 3 folgenden wertvollen Tipps:


Tipp#1: Keine Karten auswendig lernen 

Höre auf die Karten und Bedeutungen stumpf auswendig zu lernen. Hiermit fühlst du dich zwar am Anfang sicher, wirst bei großen Lesungen immer den Überblick verlieren und musst im schlimmsten Fall sogar im Buch nachblättern. Viel besser ist es, wenn du dir die Karten in die Hand nimmst und sie fühlst. Schaue dir die Bilder intensiv an und errate die Bedeutung. Was drückt dieses Bild für ein Gefühl aus? Das Herz als Beispiel steht für Liebe, Wärme, Zuneigung. Die Schlange jedoch für Lügen, Betrug, Falschheit. Das Wichtigste hierbei ist folgendes, du musst deine eigenen Bedeutungen finden. Das ist eine wundervolle Einleitung für


Tipp#2: Lasse dich von deiner Intuition leiten

Es ist wichtig, seine eigenen Verknüpfungen und Gefühle freien Lauf zu lassen. Dies schaffst du zum Einen, indem du keine Bedeutungen auswendig lernst, zum Anderen indem du der Stimme in deinem Kopf vertraust. Glaubst du wirklich, die Gedanken in deinem Kopf hast du dir gerade selbst ausgedacht? Oder kommen sie dir vielleicht in den Kopf, weil die Bilder der Karten es einleiten? Vertraue dieser Stimme und deinem Bauchgefühl! Das ist der unterbewusste Muskel, den du benutzen sollst. Erst wenn du das drauf hast, solltest du dir die wahren Bedeutungen der Karten ansehen und mit deinen eigenen Erfahrungen abgleichen, um deinen Horizont noch mehr zu erweitern.


Tipp#3: Suche dir einen guten Lehrer

Noch kein Meister ist vom Himmel gefallen. Sicherlich kennst du es noch aus der Schulzeit: Nachdem man eine Woche krank war, ist es dir unheimlich schwer gefallen, den ganze Stoff alleine nachzuarbeiten. Warst du allerdings immer in der Schule, brauchtest du kaum lernen um eine gute Klausur zu schreiben. Beim Kartenlegen lernen ist es ganz genau so!

Da wir wissen wie schwer es ist einen ehrlichen und guten Lehrer für das Kartenlegen zu finden, haben wir die Kartenlegen Meisterschule gegründet. Dies ist eine Online Plattform auf der du von A-Z deine Kräfte aktivierst und das professionelle Kartenlegen in sehr kurzer Zeit erlernen kannst. Auch beruflich bieten wir einige Möglichkeiten, egal ob Hauptberuf oder zweites Standbein

Rating: 5.0/5. From 2 votes.
Please wait...
Voting is currently disabled, data maintenance in progress.